Überprüfung der Sozialversicherungspflicht

  • Durch eine erneute versicherungsrechtliche Beurteilung der Einzugsstelle, besteht die Möglichkeit eine Erstattung von zu Unrecht entrichteten Sozialversicherungsbeiträgen aus der gesetzlichen Renten- und Arbeitslosenversicherung zu erwirken.
  • Die Erstattungsbeträge setzen sich aus Arbeitnehmer- und aus den Arbeitgeberanteilen zusammen.
  • Der befreite Personenkreis ist nach erfolgreichem Antrag auch weiterhin von der Sozialversicherungspflicht befreit, sofern sich seine Verhältnisse nicht ändern.
  • Der Erstattungszeitraum bezieht sich rückwirkend auf maximal 30 Jahre, sofern nicht vorher Verjährungs- oder Verwirkungsregeln greifen.
  • Bitte beachten: Arbeitgeberanteile sind zu versteuern

Mögliche Rückforderungsberechtigte:

  • Angestellte mitarbeitende Familienangehörige in der eigenen Firma (eventuell sogar mitarbeitende Lebenspartner). Hier ist die Gesellschaftsform des Unternehmens nicht entscheidend!
  • GGF einer GmbH mit 50 % oder mehr Anteilen
  • GGF einer GmbH, die mit weniger als 50 % an der Gesellschaft beteiligt sind.
  • Angestellte Fremdgeschäftsführer einer GmbH
  • Prokuristen einer GmbH

Wer rückforderungsberechtigt ist, muss in jedem Einzelfall eingehend geprüft werden.

Kontakt ...                                 Aufsatz zur Sozialversicherungspflicht

Home
Versicherungen
Verbändetarife
Belegschaftstarife
Firmenversicherungen
Sozialvers.pflicht
Pensionszusagen
Jobs
IVAS
Maklerprogramm
Impressum
Kontakt
Banner04
Firmengebäude
Fusszeile04